Slow Trips – Zeit für Land und Leute

Wien, 31. Oktober 2019

 

Transnationales EU-Projekt startet mit 9 teilnehmenden LEADER - Projektpartnern und fokussiert dabei nachhaltiges Reisen abseits touristischer Pfade

„Slow Trips“ widmen sich dem Ziel, Urlaubsgast und Einheimischen zusammenzubringen und so echte, unverfälschte Erlebnisse zu schaffen, die im ersehnten Kontrast zum manchmal grauen Alltag stehen. Die Länder Österreich, Luxemburg, Schweden, Deutschland, Italien und Litauen arbeiten für die Entstehung eines transnationalen Netzwerks, das sich dem Thema „Slow Travel“ widmet. Die Zielsetzung ist klar: einen innovativen Kulturtourismus mit einzigartigen, buchbaren Angeboten für Urlaubsgäste zu schaffen.
Die Angebote sind nachhaltig und laden zum Mitmachen ein. Die Wertschöpfung bleibt in den ländlichen Regionen. Im Zentrum dieser Angebote stehen einheimische Betriebe, die einzigartige Erlebnisse für max. 20-25 Personen bieten und das Bewusstsein für die Leistung der teilnehmenden Anbieter verstärken.

Bei dem transnationalen Projektmeeting in Foligno, Umbrien, vom 21. bis 23. Oktober 2019 wurde mit der operativen Umsetzung begonnen. „Slow Trips“ schafft im Rahmen des EU-Programms zur Entwicklung des ländlichen Raums/LEADER 2014-2020 einen regional spürbaren Innovationsschub. Die Partnerregionen bieten abseits der Ballungszentren zahlreiche verborgene Schätze, authentische Kulturerlebnisse und ersehnte Entschleunigung, die potenziellen Besuchern in den nächsten Jahren verstärkt zugänglich gemacht werden sollen. Die damit zu erzielende Wertschöpfung bleibt direkt bei den Leistungsträgern, sodass eine ökonomisch und ökologisch verträgliche Tourismusentwicklung gewährleistet wird.

Das sind die Slow-Trips LEADER-Projektpartner:

Österreich
o Oststeirisches Kernland: „Zeitkultur Oststeirisches Kernland“
o Mühlviertel: „Region u.we (Urfahr West)“

• Luxemburg
o Canton Redingen und Cantons Mersch/Capellen: Office Régional de Tourisme (ORT) Centre-Ouest asbl, Consortium mit „Atert-Wark“ & „Lëtzebuerg West“

• Italien
o Region Umbrien, Provinz Perugia: “Valle Umbra e Sibillini“
o Region Basilicata, Provinz Potenza: „La Cittadella del Sapere”
o Region Basilicata, Provinz Parco Nazionale del Pollino: „Start 2020“

• Deutschland
o Brandenburg, District Märkisch Oderland: „Märkische Seen“

• Schweden
o Gästrikland, Gävleborgs län: „Leader Nedre Dalälven 3“

• Litauen
o Region Dzukija, Alytus District: „Alytaus rajono“

 

Rückfragehinweis
HMC – Die Boutiqueagentur für Tourismus & Freizeit
Mag. Carmen Brüggler
Piaristengasse 8, 1080 Wien // Maximilianstraße 9, 6020 Innsbruck
E-Mail: carmen@hmc-agency.at // Web: www.hmc-agency.at

Downloads und Bildbeschreibung:
Download der Presseaussendung >>
Bild 1: Mitgliederkarte Slow Trips Europe, Credit: LAG Zeitkultur
Download Bild 1>>
Bild 2: Die Partner beim transnationalen Projektmeeting in Foligno, Credit: LAG Zeitkultur
Download Bild 2>>

Bildrechte: LAG Zeitkultur

HMC- Haas Marketing & Communications

Mag. Bettina Haas
Maximilianstraße 9
6020 Innsbruck
Tel: +43 676 83 905 350
Email: office@hmc-agency.at
Web: www.hmc-agency.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.